Am vergangen Wochenende fanden im Bereich Poolbillard zwei Spieltag statt. Zum einen der reguläre Spieltag unserer 1. Mannschaft in Mindelheim und zum anderen ein Nachholspieltag unserer 2. Mannschaft in Füssen.

Die 1. Mannschaft spielte gegen Mindelheim 1 ein solides Match, bei dem es immer wieder auf und ab ging. Im ersten Durchgang glänzte Ersatzspieler Berndl im 14/1e gegen Scholz und gewann mit 15 Punkten Vorsprung in der 16. Aufnahme. Zu erwähnen ist, dass sich Berndl seinen Sieg mit einer Höchstserie von 31 erkämpfte. Eine solche Höchstserie gehört definitiv nicht zum Standard und verdient Anerkennung. Nachdem aber zwei der anderen Matches verloren gingen, stand es nach dem ersten Druchgang bereits unentschieden. Im zweiten Durchgang konnten die Landsberger beide Doppel für sich entscheiden und es schien, als würde man den Spietag gewinnen. Leider gewann im dritten Durchgang nur noch Schapowal sein 14/1e, sodass es auch am Ende 5-5 unentschieden hieß.

Die 2. Mannschaft hatte in Füssen weniger Glück. Nachdem man gegen Füssen 1 bereits im ersten Durchgang mit 3-1 hinten lag und von insgesamt drei Hill/Hill Decidern nur eins für sich entscheiden konnte, war am Schluss nur eine knappe Niederlage mit 6-4 drin.

Für die Tabelle heißt das in der Landesliga, dass sich Landsberg 1 durchaus noch die Chancen gewahrt hat, aufsteigen zu können. Landsberg 2 hingegen bleibt in der Bezirksliga weiterhin im Mittelfeld und auch wenn keine Gefahr besteht abzusteigen, ist ein Aufstieg nun auch nicht mehr machbar.

Alle Ergebnisse und Tabelle unter Ligabetrieb.